Click to open module...

SD-WAN versus MPLS: Welcher Dienst ist der richtige für Ihr Unternehmen?

SD-WAN versus MPLS: Welcher Dienst ist der richtige für Ihr Unternehmen?

Softwaredefinierte Weitverkehrsnetzwerke (SD-WAN) und Multiprotocol Label Switching (MPLS) sind beides Technologien für die oberste Ebene der Unternehmensnetzwerkhierarchie. Während SD-WAN als Konzept relativ neu ist - und erst Ende der 2010er Jahre an Bedeutung gewann - und MPLS vor etwa 20 Jahren aufkam, kann jedes dieser Netzwerk-Tools den Traffic in den Größenordnungen effizient und effektiv steuern, die von den größten multinationalen oder globalen Unternehmen gefordert werden.

 

Zwar kam in den letzten Jahren der Eindruck auf, dass SD-WANs durchweg MPLS überlegen sind, doch trifft dies nicht unbedingt in allen Situationen zu. Unser neuestes Techtorial untersucht diese Netzwerklösungen - ihre Unterschiede, ihre Vor- und Nachteile, optimale Einsatzmöglichkeiten für beide Tools und Vieles mehr.

Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen SD-WAN & MPLS?

Der erste und offensichtlichste Faktor, der ein SD-WAN von MPLS unterscheidet, steckt bereits in dem Namen SD-WAN: Zur Übertragung des Traffic und der Signale über ein virtuelles SD-WAN werden oft kleine, routerähnliche Geräte eingesetzt, die Hauptstärken des SD-WAN liegen jedoch in der Software, die den eigentlichen Kern bildet. Im Gegensatz dazu hängt der Erfolg einer MPLS-Lösung zu einem großen Teil von der Hardware und Infrastruktur ab, die sie unterstützt.

 

Stellen Sie es sich so vor: Ein SD-WAN funktioniert im Wesentlichen wie ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) für ein Netzwerk (oder mehrere Netzwerke). Wie wir später sehen werden, kann dieses eine System durchaus auf MPLS basieren. Es kann auch eine Kombination mehrerer verschiedener Netzwerkarten sein, beispielsweise Standard-Breitband, LTE, 4G (und eventuell 5G), Ethernet und andere.

 

Eine MPLS-Lösung kann eigenständig sein und bietet eine effiziente Verwaltung eines hohen Netzwerkdatenvolumens mit garantierter Servicequalität und gutem Datenschutz. Ein SD-WAN funktioniert auf diese Weise nicht von allein - aber es kann kostengünstige Breitbandnetzwerke viel besser machen, und ein solcher Vorteil wird für viele immer attraktiv sein.

Was sind die Vorteile von MPLS-Diensten?

Der Einfluss von MPLS bei seinem Debüt in den späten 1990er Jahren (nach mehr als einem Jahrzehnt der Entwicklung) kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Es war die erste große Netzwerklösung für Unternehmen, die wirklich private VPNs anbieten konnte - vor allem aber konnte sie durch den Einsatz innovativer Paketweiterleitungs- und -Labelingsverfahren den Netzwerkverkehr mit höherer Geschwindigkeit, Qualität und Effizienz als Frame Relay und anderen Vorläufer steuern. (Eine sehr detaillierte Erklärung der Labeling-Protokolle in MPLS finden Sie im Originaldokument der Internet Engineering Task Force zu diesem Thema.)

 

MPLS ist wohl am besten für seine Zuverlässigkeit bekannt und geschätzt. Kunden, die sich für MPLS entscheiden, wissen, dass sie sich auf die Einhaltung der Service-Level-Agreements (SLAs) der Provider verlassen können und eine hohe Servicequalität (QoS) sowie eine hohe Datenpaketzustellung und kurze Latenz erhalten, selbst bei schnell schwankendem Traffic in Netzwerken über mehrere Länder oder Kontinente.

 

Netzwerke auf Universitätsgelände, Ethernet-Konfigurationen für Innenstädte und Cloud-Provider, die einen großen Teil des privaten Traffic abwickeln, sind prominente Beispiele für MPLS-Anwendungen. Aber die meisten großen Unternehmen, die eine garantiert hohe QoS benötigen, können von diesem Netzwerktyp erheblich profitieren. In den Unternehmensnetzwerken, die sich oft durch Unvorhersehbarkeit und manchmal durch regelrechtes Chaos auszeichnen, ist MPLS eminent zuverlässig.

Welche Probleme löst SD-WAN?

Die Langlebigkeit von MPLS in diesem Bereich ist bemerkenswert, insbesondere wenn man bedenkt, wie schnell sich die Telekommunikationstechnik entwickelt und wie schnell Produkte und Methoden veralten können. Aber wenn es perfekt wäre, gäbe es keinen Wettbewerb um Marktanteile und keine Bedürfnisse, die ein SD-WAN effektiver erfüllen kann als MPLS allein.

 

Von Haus aus ist ein SD-WAN ein virtuelles Overlay, das den Traffic über verschiedene Netzwerke rationalisiert und beschleunigt. Dadurch ist ein SD-WAN viel flexibler, als eine MPLS-Lösung - insbesondere in Bezug auf die Skalierbarkeit. Wenn ein Unternehmen zum Beispiel einmal den Umfang seiner MPLS-Architektur reduzieren oder erhöhen muss, kann dies teuer und schwierig sein. Die Kosten sind einer der stärksten Motivationsfaktoren für die Entscheidung einiger Unternehmen, sich von reinen MPLS-Netzwerkstrukturen zu lösen und auf SD-WAN umzustellen.

 

Durch die Fähigkeit eines SD-WAN, mit mehreren Netzwerken zu jonglieren, kann es auch den Traffic durch dynamische Pfadauswahl über die Netzwerke leiten, je nachdem, welche Verbindungen am effektivsten funktionieren oder die Anforderungen von Netzwerkadministratoren und Endbenutzern am besten erfüllen. Dies ermöglicht Admins ein „Application Steering“ - die Priorisierung bestimmter Netzwerkanwendungen und des Traffic je nach Dringlichkeit und die Zurückstellung anderer zu einem bestimmten Zeitpunkt. Wie die Skalierbarkeit erfordert auch die Flexibilität eines SD-WAN geringere finanzielle und Arbeitskosten als der Versuch, das Gleiche mit Standalone-MPLS zu erreichen.

 

Darüber hinaus erfüllt ein SD-WAN die Anforderung nach vollständiger Kontrolle über den Traffic und die Bandbreite effektiver als andere Netzwerklösungen. Die Administratoren haben einen uneingeschränkten Überblick über die Traffic-Muster und können außerdem Daten über diese Trends in Echtzeit sammeln, um sie später für verschiedene Netzwerkoptimierungen zu verwenden. Sie können auch schneller reagieren, wenn Probleme für die Benutzer auftreten, was die Kundenzufriedenheit erhöht.

 

Schließlich bedeutet der integrierte Datenschutz durch ein SD-WAN eine höhere Gesamtsicherheit als MPLS leisten kann - trotz seines Wertes als zuverlässiger Carrier des Traffic aus privaten Clouds.

Wird SD-WAN MPLS ersetzen?

Dies ist gelinde gesagt eine komplizierte Frage. Aber es ist leicht zu verstehen, warum Geschäftsführer und IT- oder Telekommunikationsfachleute diese Frage stellen. Die Antwort ist, dass SD-WAN irgendwann MPLS ersetzen mag, aber nicht in unmittelbarer Zukunft und nicht einmal unbedingt in den nächsten fünf bis zehn Jahren.

 

Warum nicht? Vor allem, weil Unternehmen, die MPLS seit Jahren einsetzen, nach dem Konzept zu verfahren scheinen, funktionierende Systeme nie mehr zu verändern. Tatsächlich plant die überwiegende Mehrheit der MPLS-Kunden, ihre Infrastruktur in den nächsten Jahren entweder zu erweitern oder deutlich auszubauen - obwohl sich Pläne immer ändern können, besonders in der Tech-Welt.

 

Es gibt bestimmte Bereiche, in denen SD-WANs MPLS ersetzt haben. Der Einzelhandel ist hier das beste Beispiel, da die Fähigkeit zur dynamischen Pfadwahl für das hohe Traffic-Aufkommen bei Transaktionen enorm wichtig ist. Auch das Gesundheits- und Finanzwesen wechselt beachtlich häufig zu SD-WANs. Aber selbst wenn SD-WANs MPLS ablösen sollten, werden bestimmte Technologien von einigen bereits als Ersatz für SD-WANs angesehen: Secure Access Service Edge (SASE), eine Cloud-Netzwerkmethode mit verteilter Architektur, ist der aussichtsreichste Kandidat für das „next big thing“ in der Unternehmenstelekommunikation.

Bringt SD-WAN über MPLS den besten Nutzen?

Obwohl dies nicht in jeder Situation der Fall ist, lautet die Antwort auf diese Frage sicherlich häufiger „Ja“ als „Nein“.

 

Wenn Sie Ihre MPLS-Infrastruktur beibehalten und darauf ein SD-WAN aufsetzen (und vielleicht einige Breitbandoptionen auf niedrigerer Ebene als Reserve, falls noch nicht vorhanden), verfügen Sie über die Zuverlässigkeit von MPLS und erhalten gleichzeitig eine bessere Kontrolle über Ihr Netzwerk. Wenn Sie Ihren Traffic so dynamisch und effizient wie möglich für Ihr Unternehmen steuern, profitieren Sie und Ihre Kunden gleichermaßen.

 

GTT Communications verfügt über das Fachwissen, die Vielfalt an Dienstleistungen und die Innovationskraft, um Ihnen bei der Auswahl der besten Telekommunikationslösung für Ihre Unternehmensnetzwerke zu helfen, sei es ein SD-WAN mit zusätzlichen Breitbandverbindungen, ein SD-WAN mit MPLS, MPLS allein oder ein anderes WAN-Konzept. Um mehr zu erfahren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Erfahren Sie mehr darüber, wie GTT Wachstum, Mobilität und Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen fördert.

Jetzt informieren
Telefon
E-Mail
Kontaktieren Sie uns
Newsletter
Vertrieb:
+43 1 867 53 100
GTT NOC:
Toll Free: +43 800 300 233 Toll Free: +49 800 0000221 Non Toll Free: +44 800 640 6433
Vertrieb:
[email protected]
GTT NOC:
[email protected]