TEL: +49 69 24437-2255
E-MAIL: [email protected]

SD-WAN: Wettbewerbsfaktor im digitalen Zeitalter

Aktuelles Whitepaper von IDC in Kooperation mit GTT

Jetzt Whitepaper downloaden

GTT IDC

SD-WAN (Software Defined Wide Area Networking) wird beim Wechsel in die Cloud und dem Aufbau zukunftsfähiger Unternehmensnetzwerke der künftige „Goldstandard“ sein

Die Transformation der Netzwerke ist voll im Gang. Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz befinden sich mitten in ihrer digitalen Transformation. Im digitalen Zeitalter mit der Cloud als dem zentralen Delivery-Modell für IT-Ressourcen benötigen diese ein agiles Netzwerk, welches Veränderungen schnell abbilden kann, Anwendungen nach Bedarf priorisiert, Clouds einbindet und sich zentral monitoren lässt.

 

 

Das stellt völlig neue Anforderungen an den Daten-Traffic, die Performance, Sicherheit und Verfügbarkeit von Netzen. Herkömmliche, auf reiner MPLS Technologie basierte Weitverkehrsnetze sind nicht in der Lage, die digitale Transformation und Cloud Computing netzwerkseitig optimal zu unterstützen. Damit besteht die Gefahr, dass die Netze den Digitalisierungserfolg mindern oder ausbremsen. Die Modernisierung der Netzwerke gehört aus diesem Grund auf der Prioritäten-Liste ganz nach oben.

IDC hat in Kooperation mit GTT führende Unternehmen aus DACH zu ihren Herausforderungen und Bedenken in Bezug auf die Digitalisierung, den Einsatz von SD-WAN und ihren Lösungsansätzen befragt.

Interessiert es Sie, wie weit die Cloudifizierung und der Einsatz von WAN-Technologien in Unternehmen bereits vorangeschritten sind? Dann sichern Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Exemplar vom Whitepaper und erfahren Sie, wie SD-WAN Ihre WAN-Probleme lösen kann:

  • Die wichtigsten Themen bei der Modernisierung des Netzwerks: Sicherheit, Bandbreite und Performance
  • SD-WAN zukünftig als "Goldstandard" gesetzt?
  • Die Globalisierung erfordert eine perfekte Anbindung der Standorte untereinander. Sind Sie vorbereitet?
Jetzt Whitepaper downloaden

Click to open module...

Click to open module...