Suchen
Dieses Suchfeld schließen.

Erklärung zur modernen Sklaverei

Diese Erklärung wurde in Übereinstimmung mit Abschnitt 54 des Modern Slavery Act 2015 verfasst und ist die Erklärung zu Sklaverei und Menschenhandel für GTT - EMEA Ltd. (zusammen mit seinen verbundenen Unternehmen, "GTT" oder das "Unternehmen" oder "wir") für das Geschäftsjahr 2023, das am 31. Dezember endet 2023 Bei GTT bemühen wir uns, den höchsten Standard an ethischen Grundsätzen einzuhalten und die Menschenrechte zu respektieren. Und wir verpflichten uns, moderne Sklaverei und Menschenhandel im Zusammenhang mit unserer Geschäftstätigkeit, einschließlich unserer Lieferkette, zu verhindern.

Diese Erklärung beschreibt spezifische Maßnahmen, die GTT zur Bekämpfung von moderner Sklaverei und Menschenhandel trifft.

Die Struktur, das Geschäft und die Lieferketten des Unternehmens

GTT ist ein Anbieter von Managed Network und Security Services für globale Unternehmen. Wir entwickeln und liefern Lösungen, die fortschrittliche Cloud-, Netzwerk- und Sicherheitstechnologien nutzen. Wir ergänzen unsere Dienstleistungen durch eine Reihe professioneller Services und mit hervorragenden Vertriebs- und Supportteams in lokalen Märkten auf der ganzen Welt.

Um unsere Dienstleistungen erbringen zu können, arbeiten wir mit vielen verschiedenen Lieferanten zusammen, darunter Spediteure, Hersteller von Telekommunikationsgeräten, Anbieter von Technologielösungen, professionelle Dienstleistungsorganisationen, Outsourcing-Spezialisten, Anbieter von Netzwerktechnik und Anbieter von Facility-Management.

Das Lieferantenmanagement von GTT schließt Verträge mit Lieferanten und Verkäufern ab und führt Due-Diligence-Aktivitäten durch.

Richtlinien

Bei GTT bemühen wir uns, die höchsten Standards an ethischen Grundsätzen einzuhalten und achten die Menschenrechte, sowohl innerhalb unseres Unternehmens als auch durch die Förderung hoher Standards in unserer Lieferkette. GTT unternimmt fortlaufend Schritte, um sicherzustellen, dass moderne Sklaverei in keinem Teil der Geschäfts- oder Lieferketten des Unternehmens stattfindet, unter anderem durch die Aufnahme relevanter Anforderungen in unsere Unternehmensrichtlinien. GTT unterhält eine Richtlinie zu moderner Sklaverei und Menschenrechten, in der wir unsere Position darlegen und weitere relevante Richtlinien aufzeigen.

Unser Verhaltenskodex für Lieferanten definiert die ethischen Geschäftspraktiken, an die unsere Lieferanten sich zu halten haben. Unser Verhaltenskodex für Lieferanten beschreibt die Mindeststandards, die von unseren geschätzten Lieferanten und Anbietern erwartet werden, einschließlich derjenigen, die sich auf strenge Umwelt-, Sozial-, Governance- und Ethikpraktiken beziehen. Wir ermutigen auch unsere Lieferanten, innerhalb ihrer eigenen Lieferkette Initiativen zu fördern, die mit diesen Grundsätzen übereinstimmen. Unser Verhaltenskodex für Lieferanten beinhaltet auch:

  • Das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit
  • Das Verbot von Menschenhandel und moderner Sklaverei
  • Eine Beschreibung, wie Lieferanten mit uns in Compliance- und Durchsetzungsfragen zusammenarbeiten müssen

Der Verhaltenskodex für Lieferanten ist Teil unsere Beschaffungsverträge. Darüber hinaus beziehen wir die laufende Compliance in unsere Beschaffungsentscheidungen mit ein. Alle Lieferanten sind aufgefordert, beobachtetes illegales oder unethisches Verhalten an GTT Human Resources, GTT Legal oder einen der leitenden Angestellten von GTT zu melden.

Das Unternehmen betreibt zudem eine vertrauliche Whistleblower-Helpline, um die Offenlegung von rechtswidrigen oder unethischen Verhaltens, einschließlich Menschenrechtsverletzungen, in einer vertraulichen Umgebung ohne Angst vor Vergeltungsmaßnahmen zu erleichtern. Die Whistleblower-Helpline wird von der Rechtsabteilung überwacht und ist unter https://www.safecall.co.uk/report/ erreichbar.

Risikobewertung, Überwachung und Sorgfaltspflicht

Wir verfolgen einen Null-Toleranz-Ansatz gegenüber Sklaverei in jeglicher Form und verpflichten uns, unsere Praktiken zur Bekämpfung von Sklaverei und Menschenhandel weiter auszubauen. Obwohl wir der Meinung sind, dass das Risiko der Sklaverei in unserer Lieferkette aufgrund der Art unserer Tätigkeit im Vergleich zu anderen Branchen relativ gering ist, nehmen wir dieses Risiko nicht auf die leichte Schulter. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass wir auch Zulieferer in geografischen Gebieten einsetzen, in denen die Gefahr der Ausbeutung von Menschen besteht.

Für alle neuen Lieferanten überprüfen wir alle relevanten Beschaffungsverfahren, um dem Risiko der modernen Sklaverei in den Betrieben oder Lieferketten der neuen Lieferanten zu begegnen. Für alle Lieferanten nehmen wir vertragliche Verpflichtungen in unsere Standardunterlagen auf, die von den Lieferanten die Einhaltung sämtlicher geltender Gesetze erfordern, einschließlich der Gesetze zu moderner Sklaverei und Menschenhandel. GTT erwartet von seinen Lieferanten, dass sie über Prozesse und Kontrollen zur Einhaltung des Verhaltenskodex für Lieferanten verfügen. Gegebenenfalls kann GTT eine risikobasierte Due-Diligence-Prüfung durchführen, um seine Beziehung zu Lieferanten zu bewerten, falls dies erforderlich ist. GTT erwartet von seinen Lieferanten, dass sie vollständige und korrekte Informationen zur Verfügung stellen, um GTT die Einhaltung der Due Diligence zu erleichtern.

GTT hat und führt weiterhin Überprüfungen durch, um sicherzustellen, dass unsere Risikomanagementrichtlinien angemessen sind, und wir beauftragen externe Anwälte mit Beiträgen und Bewertungen in Bezug auf unsere Praktiken

Schulung zum Thema moderne Sklaverei

Alle GTT-Mitarbeiter werden jährlich zu verschiedenen Compliance-Themen geschult und ermutigt, beobachtetes illegales oder unethisches Verhalten zu melden. Unsere Beschaffungsteams erhalten außerdem Schulungen zu nachhaltiger Beschaffung und ihrer Rolle bei der Interaktion mit Lieferanten, um unsere Due Diligence zu verbessern.

Genehmigung durch die Geschäftsleitung

Diese Erklärung zu moderner Sklaverei bezieht sich auf das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2023 endet, und wurde gemäß Abschnitt 54(1) des Modern Slavery Act 2015 am 26. Juni 2024 vom Board of Directors von GTT EMEA zur Veröffentlichung genehmigt.

Datum: 26. Juni 2024

Unser Gartner-Rating

gartner-logo:.png
4.1
48 Bewertungen
72 %
Stand: 01. Juni 2022

Sprechen Sie mit einem Experten

Möchten Sie mehr über die Produkte und Dienstleistungen von GTT erfahren? Bitte füllen Sie das Formular unterhalb aus, um einen Termin mit einem unserer Verkaufsberater zu vereinbaren.

Vielen Dank für Ihre Informationen. Einer unserer Verkaufsberater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Nach oben scrollen